IGS Schaumburg in Berlin

Mit meinen Gästen der IGS Schaumburg im Reichstag.

Kürzlich waren 50 Schülerinnen und Schüler der IGS Schaumburg bei mir zu Gast in Berlin. Neben dem Besuch eines Informationsvortrags im Plenarsaal des Deutschen Bundestags trafen die Schulklassen ihre Bundestagsabgeordnete auch persönlich.

IGS Schaumburg? Moment mal, da war doch was. Richtig, die IGS Schaumburg ist die Schule, an der ich bis zu ihrem Einzug in den Deutschen Bundestag unterrichtete. Das Wiedersehen mit meinen alten Lehrer-Kolleginnen und -Kollegen war entsprechend herzlich. Auch den einen oder anderen Schüler erkannte ich noch. Der Empfang meiner Gäste im Bundestag war also in vielerlei Hinsicht ein Heimspiel. 🙂

Für die Schulklassen ging es zunächst auf die Besuchertribüne im Plenarsaal. Hier konnten sie direkt auf die Stühle blicken, auf denen die Bundestagsabgeordneten der einzelnen Parteien während den Plenardebatten sitzen. Dazu gab es vom Besucherdienst des Bundestags einige Informationen über die Abläufe und Arbeitsweise des Parlaments zu hören. Bevor es auf die Dachterrasse des Reichstags ging, um die Kuppel zu besuchen, stand noch ein persönliches Treffen mit mir auf dem Programm. Eine Stunde lang konnten die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte mich fragen, was immer sie wollten. Es ist immer toll, wenn sich meine Gäste interessiert zeigen und mich mit Fragen löchern. Mir liegt in solchen Gesprächen immer viel daran, zu zeigen, dass wir Politiker und Politikerinnen gar nicht ‚die da oben‘ sind, wie es manchmal vorwurfsvoll heißt, sondern eben ganz normale Menschen, die versuchen ihren Job zu machen. Was in meinem Fall bedeutet, das Bestmöglichste für Schaumburg und Nienburg rauszuholen.