Politisch Interessierte besuchen mich für drei Tage in Berlin!

Foto: Anja Krause, Deutscher Bundestag (Abdruck honorarfrei)

50 Bürgerinnen und Bürger aus Schaumburg und Nienburg habe ich für drei Tage nach Berlin eingeladen. Bei der dreitägigen Reise von Mittwochmorgen bis Freitagabend haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen umfangreichen Einblick in den politischen Alltag der Bundeshauptstadt erhalten.

Höhepunkt der Reise war der Besuch im Deutschen Bundestag am Donnerstagvormittag. Nachdem die Gruppe auf der Besuchertribüne eine Plenarsitzung zum Masernschutzgesetz miterleben durfte, nahm ich sie in Empfang und beantwortete viele Fragen zu ihrer Arbeit in Berlin und ihrem Wahlkreis. Anschließend entstand auf der Besucherebene des Reichstagsgebäudes ein Erinnerungsfoto von allen.

Auch weitere spannende Punkte standen für die Gäste auf dem Reiseprogramm. Am Mittwoch besuchten sie nach ihrer Ankunft in Berlin das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Am Donnerstag lieferte eine Stadtrundfahrt interessante Hintergrunddetails zum politischen Berlin. Ein individueller Rundgang am Brandenburger Tor rundete das Programm am Donnerstag ab. Am Freitag schließlich nahmen sie an einem Informationsgespräch in der Bundeszentrale für politische Bildung teil. Nach einem gemeinsamen Mittagessen, trat die Besuchergruppe die Heimreise an. Bei der Abreise sind sich alle einig darüber: Die Fahrt war sehr informativ und interessant.

Die Informationsfahrten werden vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) ermöglicht. Die Kosten der Fahrten inklusive Essen und Unterkunft trägt das BPA. Die dreitägigen Reisen finden zwei bis dreimal im Jahr statt. Es können jeweils 50 Personen daran teilnehmen.